Heilige Orte fühlen & erleben

Ägypten

Ägypten

 

Länderinfo

Ägypten ist ein Staat in Nordostafrika mit einer Einwohnerzahl von etwa 95 Millionen. Das Land ist fast drei mal so groß wie Deutschland, allerdings sind weite Gebiete Wüsten und kaum besiedelt. Lebensader ist der Nil. Entlang des Nils sind auch die grünsten Flächen des Landes und dort wohnen die meisten Menschen. Das Alte Ägypten gilt als eine der frühen Hochkulturen der Erde.

Sprache arabisch
Hauptstadt Kairo (größte Stadt in Afrika und Arabien)
Währung Ägyptisches Pfund
Zeitunterschied +1 Stunde
Telefon-Vorwahl +20

Klima

Das Klima in Ägypten ist subtropisch warm und trocken. In den meisten Teilen Ägyptens herrscht ein Wüstenklima. Nur an der Mittelmeerküste im Norden ist das Klima mediterran. Dort und am Roten Meer bringt die Meeresbrise frischen Wind, der die warmen Temperaturen erträglicher macht als in den Wüstenregionen. In den meisten Landesteilen gibt es keine nennenswerten Niederschläge. Im Sommer liegen die Tagestemperaturen meist zwischen 30 und 43 Grad und die Nachtwerte um die 20 Grad. In den Wintermonaten November bis Februar belaufen sich die Tagestemperaturen auf etwa 20 Grad. Nachts kühlt es auf etwa 10 – 15 Grad ab. Besonders in den Küstenregionen Ägyptens ist das Klima ganzjährig mild und weitestgehend angenehm.

Tourismus

Jährlich besuchen etwa 10 bis 15 Millionen Touristen das Alte Land am Nil. Etwa 1 Million davon kommt aus Deutschland. Mit der Führung erster Ausländer durch Ägypten wurde 1869 die Pauschalreise erfunden. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind die Pyramiden von Gizeh (das letzte erhaltene der 7 antiken Weltwunder), die große Sphinx von Gizeh, das Tal der Könige, Abu Simbel, Karnak und Luxor, eine Nil-Kreuzfahrt, das Katharinenkloster auf der Sinai-Halbinsel, schnorcheln im Roten Meer und vieles mehr.

Tier- und Pflanzenwelt

In Ägypten gibt es drei Nationalparks. Die Wüste ist fast völlig vegetationslos, vereinzelt wachsen Akazien und Dornsträucher. In der Wüstensteppe findet man auch Hartgräser. Am Nil gibt es Dattelpalmen, Maulbeerfeigen und Johannisbrotbäume sowie Lotuspflaumen, Schilfgewächse und Bambus im nördlichen Teil.

Hier eine Auswahl von Tieren, die in Ägypten leben und vorkommen:

Kamele, Flughunde, Flusspferde, Schakale, Landschildkröten, Echsen, Schlangen, Skorpione, Pelikane, Flamingos, Turmfalken, Wüstenfalken, Haie, Rochen, Krokodile, Delfine.

Küche

Eine strenge Unterteilung in Frühstück, Mittagessen und Abendessen wie wir es kennen, gibt es in Ägypten nicht. Mittag- und Abendessen sind oft sehr ähnlich. Anstatt aus einem großen Teller zu essen, werden oft viele kleine Schälchen gereicht. Wer es sich leisten kann, nimmt eine Suppe, verschiedenen Beilagen, ein Hauptgericht und eine Süßigkeit zum Nachtisch zu sich. Das Mittagsmahl wird etwa in der Zeit zwischen 14 und 17 Uhr gegessen, das Abendessen beginnt meist nach Einbruch der Dunkelheit. Alkohol wird selten konsumiert und in der Öffentlichkeit nicht ausgeschenkt. Das gilt jedoch nicht für Touristenregionen und große Hotels, wo fast alles zu bekommen ist. Die Einheimischen essen oft auf dem Boden und mit den Händen.

Essen und Getränke

Es gibt eine große Auswahl an Hülsenfrüchte und Gemüse. Fleisch und Fisch wird seltener verzehrt, da sie für die Bevölkerung kaum erschwinglich sind. Öl und Gewürze werden verwendet, aber nur in geringem Umfang. Obst, Gemüse und Gewürze gibt es in großen Mengen und werden in allen Städten auf Märkten angeboten. Hauptnahrungsmittel Ägyptens ist Fladenbrot. Das Frühstück besteht oft aus Bohnen, Falafel, Salat, Schafskäse und Eiern. Suppen und verschiedenste Soßen sind weit verbreitet. Beispiele für Hauptgerichte sind gebratenes Hühnchen, Kuschari (Nudeln, Reis und Linsen), Reis mit Gemüse und verschiedene Fleisch- und Fischgerichte mit unterschiedlichsten Beilagen. An Desserts werden oft Milchpudding, Milchreis und verschiedene Sorten Kleingebäck serviert.

Die Ägypter und Touristen vor Ort trinken vor allem wegen der Hitze viel Wasser. Daneben gibt es verschiedene, teils frische Fruchtsäfte. Beliebt sind auch Schwarztee und Kaffee sowie Zuckerrohrsaft. Alkoholische Getränke werden niemals in der Öffentlichkeit getrunken und nur daheim, in Restaurants und Hotels ausgeschenkt.

Ungeschältes Obst, rohes Gemüse, Speiseeis, grüner Salat, Eiswürfel und Leitungswasser sollte gemieden werden.

Preise

In einfachen Einheimischen-Restaurants bekommt man Hauptgänge schon für 2 bis maximal 5 Euro. In den Touristenzentren oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten kosten gehobene Lokale etwa das Doppelte. Es ist in Ägypten üblich, auf Märkten oder beim Kauf von Souvenirs oder auch Inanspruchnahme von Dienstleistungen zu handeln. Das wird laut Tradition sogar erwartet.

 

Einreise-Bestimmungen

Die Einreise von Deutschen Staatsbürgern ist mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass Ja
Vorläufiger Reisepass Ja
Personalausweis Ja (Einreisekarte + zwei biometrische Passfotos erforderlich)
Vorläufiger Personalausweis Nein

Ausweisdokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum. Das Visum wird gegen eine Gebühr von derzeit 22,- Euro von der ägyptischen Botschaft in Berlin und den Generalkonsulaten in Frankfurt und Hamburg bzw. seit Dezember 2017 auch als „E-Visa“ ausgestellt. Es kann auch bei Einreise nach Ägypten kostenpflichtig erworben werden. Die Gebühr beträgt für ein einfache Einreise 25 US-Dollar (bzw. entsprechender Gegenwert in Euro)und ist an offiziellen Bankschaltern vor Erreichen der Passschalter zu entrichten. Abweichungen der Gebühren vor Ort sind möglich.

Anträge auf elektronische Visa können über die Plattform visa2egypt gestellt werden. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand wird das vorstehend beschriebene System (insbesondere die Möglichkeit der Erteilung von Visa „on arrival“ an den Flughäfen) hierdurch bis auf weiteres lediglich ergänzt, aber nicht ersetzt.

Die Einreisebestimmungen können sich jederzeit ändern. Bitte studieren Sie kurz vor Ihrer Abreise nach Ägypten die Seite des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/aegypten-node

Reisende mit anderer Staatsangehörigkeit als die Deutsche können uns wegen Fragen zur Einreise gerne kontaktieren.

 

Gesundheit

Ein gesunder Mensch ist meist ein freudiger Mensch. Das gilt auch – und ganz besonders – für Reisende.

Bei unseren Reisen sind die Teilnehmer meist in tiefer Verbindung mit der Natur, den Tieren, den Heiligen Orten, den Mitreisenden und vielen Neuen, schönen Erlebnissen. Das bringt Kraft und gute Laune. Klimatische Veränderungen können sich auf den Körper auswirken. Ungewohnte Nahrungsmittel und die Hygiene sind oft nicht mit Deutschland zu vergleichen.

Deshalb geben wir auf dieser Seite Tipps und Hinweise für Ihre Gesundheit. Sie sollten körperlich stabil sein und sich auf Veränderungen einstellen können.

Allgemeine Tipps von Kukulkan Reisen:

  • Machen Sie langsam. Die Uhren in Ägypten gehen langsamer als Sie es gewohnt sind. Setzen Sie sich nicht unter Druck. Machen Sie auch nach einer langen Anreise oder einem Tagesausflug lieber weniger.
  • Essen Sie möglichst gesund. Es empfehlen sich frische Nahrungsmittel sowie viel Obst und Gemüse. Alkohol empfehlen wir – wenn überhaupt – nur in geringen Menschen zu konsumieren.
  • In den meisten Regionen ist das Wasser aus der Leitung nicht trinkbar. Kaufen Sie deshalb im Supermarkt regelmäßig ausreichend Getränke und trinken Sie allgemein lieber mehr als weniger (am besten Wasser, Tee, Säfte).
  • Schützen Sie sich vor der Sonne. Einen Sonnenbrand kann man auch bei nur 10 Grad in der Höhe bekommen.
  • Bei einigen Reisen besuchen wir Orte, wo Mücken leben, die Krankheiten übertragen können. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über Risiken, Schutz gegen Moskitos und sprechen Sie bei Bedarf auch mit einem Tropenmediziner.
  • Nehmen Sie die Medikamente mit auf die Reise, die Sie möglicherweise brauchen, wie z. B.  gegen Durchfall, Sonnenbrand, Übelkeit, Schmerzen usw. – je nach Bedarf.
  • In den meisten Zielgebieten, die wir bereisen, sind keine Impfungen vorgeschrieben. Sollten Sie sich dennoch impfen wollen oder müssen, sprechen Sie bitte rechtzeitig mit Ihrem Arzt und besuchen in jedem Fall die ständig aktualisierte Seite des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de
  • Schließen Sie eine Reise-Krankenversicherung ab

Einen guten Überblick gibt das Tropeninstitut: https://tropeninstitut.de/ihr-reiseziel/aegypten

 

Sicherheit

Sicherheit steht bei uns an erster Stelle und wir sind jederzeit mit Ratschlägen und unseren Erfahrungswerten für Sie da. Wir können die Sicherheitslage in den Zielregionen gut einschätzen. In Anlehnung an die Hinweise des Auswärtigen Amtes sehen wir uns verpflichtet, auf folgendes hinzuweisen:

Allgemeine Sicherheits-Empfehlungen von Kukulkan Reisen:

  • Seien Sie immer aufmerksam, ob im Straßenverkehr, am Meer oder am Busbahnhof
  • Schließen Sie wichtige Wertsachen im Hotel-Safe ein, falls vorhanden
  • lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt
  • leisten Sie bei Überfallen keine Gegenwehr, alles Materielle ist ersetzbar
  • Meiden Sie Armenviertel und spezielle Gegenden, über die wir Sie vor Ort informieren
  • in vielen Reiseregionen sollten Sie bei Dunkelheit nicht unterwegs sein, insbesondere nicht alleine
  • Lassen Sie sich auf keinerlei Geschäfte und Machenschaften ein, von denen Sie angeblich profitieren
  • verteilen Sie (vor allem bei längeren Fahrten) Geld und Wertsachen auf mehrere Orte, z. B. einen Teil in Rucksack, im Koffer und am Körper
  • haben Sie immer Ihre Adresse, die Adresse des derzeitigen Hotels und wichtige Telefon-Nummern parat
  • Heben Sie Geld am besten in Banken, in Hotels oder in Anwesenheit von Mitreisenden ab, nie alleine oder auf öffentlicher Straße
  • Verwalten Sie ihre PIN zur Kreditkarte niemals bei der Karte selbst und haben Sie die Nummer der Sperr-Hotline Ihrer Bank dabei
  • Tragen Sie keinen teuren Schmuck oder teure Wertsachen offen herum; kleiden Sie sich möglichst unauffällig
  • Haben Sie Respekt vor Land und Leuten, aber strahlen Sie keine Angst aus

Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge und die abstrakte Gefahr von Entführungen. Diese können sich auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger richten. Bei Reisen nach Ägypten, einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer, wird generell zu Vorsicht geraten.

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet. Vor Reisen in entlegene Gebiete der Sahara wird gewarnt. Von Fahrten abseits des Küstenstreifens wie zum Berg Sinai und dem Katharinenkloster wird gänzlich abgeraten. Kukulkan Reisen bietet derzeit keine Touren oder Ausflüge in diese Regionen an.

Die Kriminalitätsrate ist in Ägypten vergleichsweise gering. Demonstrationen und größere Menschen-Ansammlungen sollten strikt vermieten werden. Es sollten nur vom Hotel bestellte Taxis mit eingeschaltetem Taxameter benutzt werden. Die Bezahlung sollte nach der Fahrt durch das Fenster erfolgen.

Naturkatastrophen stellen in Ägypten in aller Regel keine Gefahr dar.

Ihr deutschsprachiger Reiseleiter ist täglich über alle eventuellen Gefahren informiert und bringt sie in den seltenen Fällen einer wirklichen Gefahr in Sicherheit oder plant die Reise kurzfristig entsprechend um. Eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht, auch nicht in Deutschland. Seien Sie unbesorgt und im Vertrauen.

Bitte besuchen Sie vor einer Ägypten-Reise die Seite des Auswärtigen Amtes mit den aktuellen Sicherheitshinweisen: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/aegypten-node/aegyptensicherheit/212622

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand der Informationen: April 2019